Das Kleingedruckte (AGB)

We are currently working on an english translation!

Thank you for your patience.

Your PROUT AT WORK-Team

Das Kleingedruckte (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der PROUT AT WORK-Foundation für Seminare, Workshops und Konferenzen (Stand 13. Februar 2018)

1. Geltungsbereich

1.1

Diese Geschäftsbedingungen der PROUT AT WORK-Foundation, Dantestr. 29, 80637 München (im Folgenden „PROUT AT WORK“), gelten in ihrer jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellsten Fassung für alle Leistungen von PROUT AT WORK im Rahmen von Seminaren, Schulungen, Workshops, Kursen, Trainingseinheiten und Konferenzen (im Folgenden „Veranstaltungen“) für natürliche und juristische Personen (im Folgenden „Kund_in“).

1.2

Der Einbeziehung von eigenen Bedingungen der_des Kund_in wird ausdrücklich widersprochen, es sei denn ihrer Geltung wurde ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

 

 

2. Anmeldung /Vertragsschluss

PROUT AT WORK bewirbt die eigenen Veranstaltungen in unterschiedlichen Medien, wie z.B. der eigenen Internetpräsenz, Broschüren und Flyern, oder auch in individualisierten Angeboten für die Kund_innen. Für die Anmeldung der Kund_innen gelten die folgenden Bestimmungen:

2.1 Anmeldung per Fax, E-Mail oder Brief

Die Anmeldung kann per Fax, E-Mail oder Brief erfolgen. Mit ihrer_seiner Anmeldung gibt die_der Kund_in ein verbindliches Vertragsangebot ab. Ein Vertrag kommt jedoch erst durch die Bestätigung der Anmeldung durch PROUT AT WORK zustande. PROUT AT WORK kann eine Anmeldung ohne Angabe von Gründen ablehnen. Sofern die Teilnehmerzahl für die Veranstaltung begrenzt ist, berücksichtigt PROUT AT WORK die Anmeldung in der Reihenfolge des Eingangs. Die Bestätigung oder Ablehnung erfolgt binnen einer Woche nach Eingang der Anmeldung bei PROUT AT WORK.

Bei einer Anmeldung per Fax, E-Mail oder Brief steht die Zahlung per Rechnung zur Verfügung.

2.2 Online-Anmeldung

Bei einigen Veranstaltungen bietet PROUT AT WORK auch die Möglichkeit einer Online-Anmeldung. Hierzu bedient sich PROUT AT WORK des Ticketing-Dienstleisters XING Events (www.xing-events.com). Für die Online-Anmeldung geltend daher ergänzend die gesonderten Nutzungsbedingung von XING (https://www.xing-events.com/agb/agb/).

Bei der Online-Anmeldung nimmt die_der Kund_in das Angebot von PROUT AT WORK für den Vertragsabschluss an, indem er in der jeweiligen Bestellmaske auf den entsprechenden Bestätigungs-Button klickt. Die wirksame Annahme des Angebots durch die_den Kund_in setzt voraus, dass die_der Kund_in in der Bestellmaske alle erforderlichen Felder ausgefüllt hat. Unverzüglich nach Vertragsschluss erhält die/der Kund_in eine Bestätigungs-E-Mail über den Vertragsabschluss. Sollte die_der Kund_in diese Bestätigungs-E-Mail nicht oder nicht rechtzeitig erhalten, muss sie_er sich zunächst an XING Events wenden.

Es stehen den Kund_innen die vom Ticketing-Dienstleister XING angebotenen Zahlungsmittel zur Verfügung.

2.3 Sonderkonditionen und Promotioncodes

Etwaige mit der_dem Kund_in vereinbarte Sonderkonditionen gelten nur für zukünftige, zum Zeitpunkt der Vereinbarung der Sonderkonditionen noch nicht verbindliche Anmeldungen der_des Kund_in.

Promotionscodes gelten nur für die jeweilige benannte Veranstaltung und müssen bei der Anmeldung von den Kund_innen angegeben werden. Eine nachträgliche Berücksichtigung von Promotionscodes steht im freien Ermessen von PROUT AT WORK.

 

 

3. Art und Umfang der Leistung

PROUT AT WORK bietet offene Seminare, Einzel- und Firmentrainings in ihren Räumen oder in den mit den Kund_innen vereinbarten Räumen an. Die Veranstaltungssprache ist Deutsch, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. PROUT AT WORK ist berechtigt, sich bei der Leistungserbringung der Hilfe Dritter zu bedienen.

3.1 Offene Seminare

Offene Seminare finden in der Regel jeweils von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr mit höchstens 16 Teilnehmer_innen am angegebenen Veranstaltungsort statt, soweit nichts anderes vereinbart ist. Die offenen Seminare werden von einer_einem oder mehreren Referent_innen von PROUT AT WORK durchgeführt. Die Unterrichtseinheiten werden durch angemessene Pausen unterbrochen. Eine Bewirtung mit Essen und Getränken ist im Veranstaltungspreis grundsätzlich nicht miteinbegriffen. PROUT AT WORK behält sich vor, eine Bewirtung bei der Veranstaltung gegen ein gesondertes Entgelt anzubieten.

Für die An- und Abreise sowie eine etwaig erforderliche Übernachtung am Veranstaltungsort haben die Kund_innen selbst auf eigene Kosten zu sorgen, wenn nichts anderes in Bezug auf das jeweilige Seminar mit der_dem Kund_in vereinbart ist.

3.2 Firmenseminare und Einzeltrainings

Für Firmenseminare sowie Einzeltrainings werden alle Details einzelvertraglich festgelegt.

Bei Veranstaltungen in eigenen oder angemieteten Räumen der_des Kund_in stellt diese_r die notwendige und geeignete Infrastruktur sicher, insbesondere angemessene Seminarräumlichkeiten und Seminarausstattung, sowie einen technischen Support. PROUT AT WORK stellt der_dem Kund_in auf Nachfrage eine Liste über die notwendigen Voraussetzungen rechtzeitig zur Verfügung.

3.3 Sonstige Angebote

Für bestimmte Angebote, wie z.B. Teilnahme auf einem CSD-Wagen oder Dinner-Veranstaltungen, gelten gesonderte Bedingungen.

 

 

4. Widerrufsrecht für Verbraucher

Ist die_der Kund_in ein_e Verbraucher_in im Sinne von § 13 BGB, d.h. eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, so steht der_dem Kund_in gemäß § 312g BGB ein gesetzliches Widerrufsrecht zu, über das nachfolgend belehrt wird.

4.1 Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (PrOut@Work-Foundation, Dantestr. 29, 80637 München, Telefon: +49 89 9228 6199, Fax: +49 89 9228 6198, E-Mail: info@proutatwork.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

4.2 Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

4.3 Erlöschen des Widerrufsrechts bei Dienstleistungen

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen auch dann, wenn PROUT AT WORK die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Kunde dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch PROUT AT WORK verliert.

 

 

5. Stornierung

Ist die_der Kund_in kein_e Verbraucher_in oder ist die Widerrufsfrist bereits abgelaufen, gelten für Stornierungen folgende Bestimmungen:

5.1

Stornierungen von Anmeldung per Fax, E-Mail oder Brief müssen zumindest in Textform gegenüber PROUT AT WORK erfolgen. Bei Online-Anmeldung müssen die Kund_innen den Link in ihrer Bestellbestätigungsmail benutzen, um eine Stornierungsanfrage zu senden.

5.2

Anmeldungen zu offenen Seminaren können bis zu acht Tage vor Seminarbeginn kostenfrei schriftlich storniert werden. Nach diesem Zeitpunkt ist eine Stornierung nicht mehr möglich und es werden 100% des Seminarpreises berechnet. PROUT AT WORK ist jederzeit bereit, ohne zusätzliche Kosten eine_n Ersatzteilnehmer_in zu akzeptieren.

5.3

Bei einer Stornierung einer Online-Anmeldung trägt die/der Kund_in die Ticketing-Gebühren in Höhe von 5,00 € + 3,9% des jeweiligen Ticketpreises . In Ausnahmefällen können diese Gebühren von PROUT AT WORK übernommen werden.

5.4

Individual-Angebote und Firmenschulungen können bis 30 Tage vor Seminarbeginn kostenfrei storniert werden. Bei Stornierungen bis zu 14 Tage vor Beginn des ersten Seminars werden 50% des Auftragswertes berechnet. Bei einer Stornierung nach diesem Zeitpunkt oder bei Nichtteilnahme werden 100% des Auftragswertes berechnet. Der Auftragswert bezieht sich auf alle im Angebot von der_dem Kund_in gebuchten und bestätigten Seminare, die die_der Kund_in storniert.

5.5

Die Kund_innen sind jederzeit berechtigt nachzuweisen, dass PROUT AT WORK durch die Stornierung kein oder ein niedrigerer Schaden entstanden ist.

 

 

6. Absagen oder Änderungen durch PROUT AT WORK

6.1

PROUT AT WORK behält sich das Recht vor, in ihren eigenen Räumen geplante Veranstaltungen in vergleichbare andere Räumlichkeiten in derselben Stadt zu verlegen, sofern ein sachlichen Grund für die Verlegung auf Seiten von PROUT AT WORK vorliegt und dadurch die Anreise der Teilnehmer_innen nicht unangemessen erschwert wird. PROUT AT WORK wird die Teilnehmer_innen rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn über den neuen Veranstaltungsort informieren.

6.2

Bei Ausfall der_des Referent_in kann PROUT AT WORK eine_n angemessene_n Ersatzreferent_in stellen, sofern dies möglich ist und PROUT AT WORK dadurch keine unangemessenen Zusatzkosten entstehen. Stellt PROUT AT WORK keine_n Ersatzreferent_in, enthält die Vergütungspflicht und PROUT AT WORK erstattet den Kund_innen etwaig bereits erhaltene Zahlungen unverzüglich zurück. Findet eine Veranstaltung nur teilweise aufgrund des Ausfalls einer_eines Referent_in nicht statt, reduziert sich die Vergütungspflicht anteilig im Verhältnis zum ausgefallen Teil der Veranstaltung. Etwaig erhaltene überschüssige Zahlungen wird PROUT AT WORK unverzüglich rückerstatten.

6.3

Ein Rücktrittsrecht steht PROUT AT WORK bei Nichterreichen der den Kund_innen vor Vertragsschluss mitgeteilten Mindestteilnehmerzahl zu. Im Falle des Rücktritts entfällt die Vergütungspflicht und PROUT AT WORK wird den Kund_innen etwaig bereits erhaltene Zahlungen unverzüglich zurückerstatten.

6.4

Bei Ausfall einer Veranstaltung nach den Ziffern 6.2 oder 6.3 gewährleistet PROUT AT WORK eine umgehende Information an die betroffenen Kund_innen an die von diesen mitgeteilten Kontaktdaten (bei mehreren, z.B. Emailadresse und Anschrift, genügt ein Übermittlungsweg). Über die Ziffern 6.2 oder 6.3 hinausgehende Ansprüche, etwa auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten oder Arbeitsausfall, bestehen nicht.

6.5

Schwerwiegende Ereignisse, wie insbesondere höhere Gewalt, Arbeitskämpfe, Unruhen, Unwetter, kriegerische oder terroristische Auseinandersetzungen, die unvorhersehbare Folgen für die Leistungsdurchführung nach sich ziehen („höhere Gewalt“), befreit PROUT AT WORK für die Dauer der Störung und im Umfang ihrer Wirkung von ihren Leistungspflichten. PROUT AT WORK kann für durch höhere Gewalt ganz oder teilweise ausgefallene Veranstaltungen einen Ersatztermin anbieten. Weitergehende Ansprüche gegen PROUT AT WORK bestehen in diesem Fall nicht.

 

 

7. Einwilligung in die Erstellung und Veröffentlichung von Bild & Tonaufnahmen

7.1

Auf Veranstaltungen von PROUT AT WORK werden durch eigene Mitarbeiter_innen oder von PROUT AT WORK beauftragte Dritte zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation der Arbeit von PROUT AT WORK Foto-, Ton- und/oder Filmaufnahmen (nachfolgend „Aufnahmen“) erstellt.

7.2

Die Kund_innen von PROUT AT WORK willigen ein, dass die Aufnahmen im Zusammenhang mit der jeweiligen Veranstaltung für die Öffentlichkeitsarbeit von PROUT AT WORK (online und offline), insbesondere in Broschüren und als digitale Präsentation auf Messen, Ausstellungen und Netzwerkveranstaltungen sowie auf der Homepage von PROUT AT WORK oder ihren Unterseiten veröffentlicht und/oder verbreitet werden. Die Kund_innen können die Einwilligung für die Zukunft jederzeit per Fax, E-Mail oder Brief gegenüber PROUT AT WORK widerrufen. Sofern die_der Kund_in für andere Teilnehmer_innen bucht, hat sie_er diese vorab auf diese Regelungen hinzuweisen.

 

 

8. Rechte an den Schulungsunterlagen

8.1

PROUT AT WORK räumt der_dem Kund_in das nicht ausschließliche, dauerhafte, unwiderrufliche und nicht übertragbare Recht ein, die im Rahmen von Veranstaltungen überlassenen Schulungsunterlagen, einschließlich etwaiger Hilfsmittel, wie elektronische Präsentationsdateien und verwendete Muster, zu eigenen internen Informationszwecken zu nutzen. Eine Vervielfältigung der Schulungsunterlagen ist ausdrücklich untersagt.

8.2

Abweichungen von diesen Nutzungsregelungen bedürfen der ausdrücklichen Vereinbarung im Einzelvertrag.

 

 

9. Vergütung und Zahlungsbedingungen

9.1

Die angegebenen Preise der Veranstaltungen sind – soweit nicht anders angegeben – Bruttoeuropreise, zuzüglich der gesetzlichen deutschen Mehrwertsteuer. Verpackungs- und Versandkosten sowie ggf. Reisekosten werden gesondert berechnet.

9.2

Die Rechnung ist sofort nach Eingang ohne Abzug fällig, sofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde. Für die Online-Anmeldung geltend die abweichende Zahlungsbedingungen des Ticketing-Dienstleisters XING.

9.3

Eine Zahlung gilt als eingegangen, sobald der Gegenwert dem Konto der PROUT AT WORK gutgeschrieben wurde. Sofern Rechnungen überfällig sind werden eingehende Zahlungen zunächst auf eventuelle Kosten und Zinsen, sodann auf die älteste Forderung berechnet.

9.4

Eine nur zeitweise Teilnahme an Veranstaltungen berechtigt nicht zur Gebührenminderung.

 

 

10. IT & Internetnutzung

10.1

Während Veranstaltungen in eigenen oder von PROUT AT WORK zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten, kann PROUT AT WORK den Teilnehmer_innen als freiwillige Leistung Internetzugang über eine LAN- oder WLAN-Verbindung ermöglichen, ohne dazu aber verpflichtet zu sein. Ermöglicht PROUT AT WORK einen Internetzugang, gewährleistet PROUT AT WORK keine ständige Funktionsfähigkeit und/oder bestimmte Datenübertragungsrate der Verbindung.

10.2

Ein eventuell bereitgestellter Internetzugang darf von den Teilnehmer_innen nur für veranstaltungsbezogene Zwecke verwendet werden. Es ist insbesondere untersagt, den Internetzugang zu nutzen, um

  • Inhalte abzurufen und/oder öffentlich zugänglich zu machen, die gegen datenschutzrechtliche, persönlichkeitsrechtliche, urheberrechtliche oder strafrechtliche Bestimmungen verstoßen, oder beleidigend, verleumderisch, verfassungsfeindlich, rassistisch, sexistisch oder in sonstiger Weise rechtsverletzend sind;
  • fremde Zugriffsberechtigungen (wie z. B. Benutzererkennungen, Passworte) und sonstiger Authentifizierungsmittel (wie z. B. Chipkarten, Magnetkarten) auszuspionieren und/oder unberechtigt zu benutzen;
  • die Weitergabe und das Zurverfügungstellen von eigenen Benutzererkennungen und sonstigen Authentifizierungshilfsmitteln für eine Benutzung durch Dritte ist unzulässig.
10.3

PROUT AT WORK kann zum Zwecke der Missbrauchskontrolle im datenschutzrechtlich zulässigem Maße Identifizierungs- und Verbindungsdaten speichern und verarbeiten sowie insbesondere zur eigenen Rechtsdurchsetzung und -verteidigung nutzen.

10.4

Von Teilnehmer_innen mitgebrachte Datenträger dürfen grundsätzlich nicht auf Rechner von PROUT AT WORK aufgespielt werden. Sollte PROUT AT WORK durch eine Zuwiderhandlung hiergegen ein Schaden entstehen, behält sich PROUT AT WORK die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vor.

 

 

11. Allgemeine Gewährleistungen

11.1

Die Seminarinhalte und Schulungsunterlagen werden fach- und sachgerecht mit der verkehrsüblichen Sorgfalt erstellt. Inhalt und Auswahl obliegt PROUT AT WORK. Das Erreichen bestimmter Lernerfolge wird jedoch nicht geschuldet. Bei externen Referent_innen steht PROUT AT WORK allein für die sorgfältige Auswahl der Referent_innen ein. Für Seminarinhalte und Schulungsunterlagen selbst ist in diesem Fall allein die_der jeweilige externe Referent_in verantwortlich.

11.2

Weisen Seminarinhalte und/oder Schulungsunterlagen wesentliche Mängel auf und hat PROUT AT WORK dies zu vertreten, so kann PROUT AT WORK nach ihrer Wahl die Veranstaltung ohne Mehrkosten für die_den Kund_in innerhalb angemessener Frist wiederholen bzw. nachgebesserte Schulungsunterlagen zur Verfügung stellen oder der_dem Kund_in anbieten, die Veranstaltungsvergütung angemessen zu reduzieren. Voraussetzung ist eine Rüge der_des Kund_in, die unverzüglich nach Kenntnis vom Mangel zu erfolgen hat.

 

 

12. Haftung

12.1

PROUT AT WORK haftet – gleich aus welchem Rechtsgrund – unbeschränkt für Schadensersatz aus Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen. Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet die PROUT AT WORK nur

  • für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Schäden aus der Verletzung von etwaigen Garantieversprechen oder arglistig verschwiegenen Mängeln;
  • für Schäden aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten; wesentliche Vertragspflichten sind Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die Teilnehmer_innen regelmäßig vertraut und vertrauen dürfen. In diesem Fall ist die Haftung der PROUT AT WORK auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.
12.2

Die sich aus Ziffer 12.1 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten auch bei Pflichtverletzungen durch bzw. zugunsten von Personen, deren Verschulden die PROUT AT WORK nach gesetzlichen Vorschriften zu vertreten hat.

 

 

13. Sonstiges

13.1

Änderungen oder Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform, das gilt auch für diese Schriftformklausel selbst.

13.2

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Diese Rechtswahl belässt den Schutz der_des Verbraucher_in unberührt, der ihr_ihm nach den zwingenden gesetzliche Bestimmungen des Rechts des Landes seines gewöhnlichen Aufenthalts gewährt wird.

13.3

Ist die_der Kund_in Kauffrau_Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz der PROUT AT WORK. Dasselbe gilt, wenn die_der Kund_in keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Im Übrigen regelt sich der Gerichtsstand nach den gesetzlichen Regelungen.

 

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

–An PrOut@Work-Foundation, Dantestr. 29, 80637 München, Fax: +49 89 9228 6198, E-Mail: info@proutatwork.de:

–Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

–Bestellt am (*)/erhalten am (*)

–Name der_des Verbraucher_in(nen)

–Anschrift der_des Verbraucher_in(nen)

–Unterschrift der_des Verbraucher_in(nen) (nur bei Mitteilung auf Papier)

–Datum

 

__________

(*) Unzutreffendes streichen.